Archiv der Kategorie: Allgemein

Deponie Marbach

Hermann Päuser
Hermann Päuser
Laut Medienberichten will die Firma Outokumpu die Deponie Marbach nutzen, um dort Abfälle Dritter abzulagern. Hierzu erklärt Hermann Päuser, Ratsmitglied aus Hamme/Hordel:

„Die Wiederaufnahme des Deponie-Betriebs war umstritten. Der Betrieb war überhaupt nur hinnehmbar, weil Bochum damit Arbeitsplätze bei ThyssenKrupp und später bei Outokumpu erhalten wollte. Die Deponie ist an die Produktion in Bochum gebunden. Outokumpu hat seine Produktion abgezogen. Die Geschäftsgrundlage für die Deponie ist damit weg, und eine neue sehe ich nicht.“

Hermann Päuser weist auch auf einen Beschluss des Umwelt-Ausschusses vom 3. November 2016 hin. Unter anderem hatte der Ausschuss die Verwaltung beauftragt, sich in im Rahmen ihrer Beteiligung im Verfahren gegen eine Ausweitung des Deponie-Betriebs zugunsten Dritter einzusetzen.

Stadt Bochum plant neuen Internet-Auftritt / SPD-Fraktion: Chance nutzen und eGovernment ausbauen / Eine Mio. Euro Kosten

Deborah Steffens
Deborah Steffens
Mitte 2018 wird die Stadt Bochum mit einem neuen Internet-Auftritt an den Start gehen. Damit hat die Stadtverwaltung nach Einschätzung von Deborah Steffens von der SPD-Ratsfraktion gute Chancen, bei den digitalen Diensten für die Bürgerinnen und Bürger einen großen Sprung nach vorne zu machen. Der Rat hatte auf seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause eine Mio. Euro für den neuen Internet-Auftritt zur Verfügung gestellt.

Barrierefrei, sicher und schnell, leicht verständlich und geeignet für Anträge und Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern oder auch aus der Wirtschaft, so beschreibt die SPD-Ratsfraktion nach den Worten von Deborah Steffens ihre Erwartungen an das neue Stadtportal. In dieses Portal könnten dann auch die Seiten der städtischen Töchter eingebunden werden. Deborah Steffens kümmert sich in der SPD-Fraktion unter anderem um das Thema eGovernment.

Das aktuelle Redaktionssystem für den städtischen Internet-Auftritt ist gut zehn Jahre alt. Bereits 2016 hatte die SPD die Verwaltung aufgefordert, ihr eGovernment-Angebot auszubauen. Dabei hatte die SPD auch ein digitales „Bürgerkonto“ in Verbindung mit dem elektronischen Personalausweis ins Gespräch gebracht.

eGovernment mit elektronischem Bürgerkonto (30. Juni 2016)

Deborah Steffens: „eGovernment auch als Standortvorteil für die Bochumer Wirtschaft“ (1. Juli 2016)

Mansfelder Straße / Jonathan Ströttchen: „Kanal kann noch 2017 erneuert werden“

Jonathan Ströttchen
Jonathan Ströttchen
Der Kanal in der Mansfelder Straße kann noch 2017 erneuert werden. Darauf weist Ratsmitglied Jonathan Ströttchen hin. Der Rat hat am gestrigen Donnerstag (13. Juli) 680.000 Euro zur Verfügung gestellt. Mit dem Geld will die Stadt den Abwasserkanal erneuern. Die Mansfelder Straße ist derzeit gesperrt. Vor einigen Wochen hatte es einen Tagesbruch gegeben.

Laut Vorlage der Stadtverwaltung will das Tiefbauamt bereits Mitte August damit beginnen, den Kanal in der Mansfelder Straße zu sanieren. Das wird rund zehn Wochen dauern. „Im Oktober wird voraussichtlich auch die Linie 302 ihren Betrieb aufnehmen. Dadurch wird es dann noch einmal zu einigen kleineren Veränderungen bei den Buslinien kommen. Ich hoffe, dass dann langsam wieder so etwas wie Normalität beim Straßenverkehr zwischen S-Bahn Langendreer-West und Unterstraße einkehrt“, sagt Jonathan Ströttchen.